Isopathie & Homöopathie 


Isopathie

In der Isopathie werden Mikroorganismen in ihrer nicht krankmachenden Entwicklungsstufe zu homöopathischen Heilmitteln verarbeitet.


Diese Behandlungsmethode basiert auf den Forschungen von Dr. Günther Enderlein, dessen Prinzip es ist:


Gleiches mit Gleichem zu behandeln.


Es ist eine Regulationstherapie, die auf den ganzen Körper inklusive Milieu einen positiven Einfluss hat.


Isopathische Mittel können einen Abbau der weiterentwickelten, krankmachenden Bakterien oder Pilzen bewirken und somit Beschwerden reduzieren oder ganz heilen. Durch diese Therapie werden körperliche Strukturen und unsere physiologischen Mitbewohner, die Mirkoben, verschont.


Homöopathie (Akut) 

Die Homöopathie basiert auf dem Prinzip vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann:


Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.


Als Ausgangssubstanzen werden Pflanzen und Mineralien, wie auch andere Stoffe verdünnt, verrieben sowie verschüttelt und somit zu hochwertigen Mitteln verarbeitet.


Durch die Verdünnung / Potenzierung der Substanzen, die in ihrer ursprünglichen Form zum Teil giftig sind, können diese nun als Arznei eingesetzt werden. Je nach Verdünnungsgrad enthalten homöopathische Mittel nur noch das spezifische Schwingungsmuster der Grundsubstanz und entfalten in unserem Körper die zu erzielende Wirkung.



© Copyright by Praxis für Naturheilkunde, Jessica Schwab All Rights Reserved

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden