Klienten Informationen



Was sollten Sie vor Ihrem Termin beachten:


  • Nehmen Sie die letzten 5 Stunden vor Ihrem Termin keine oder nicht allzu reichhaltige Nahrungsmittel ein. Essen Sie wenn möglich nur etwas Leichtes. Bei morgendlichen Terminen empfehle ich Ihnen am besten nüchtern zu kommen.
  • Trinken Sie bitte am Vortag keinen Rotwein.
  • Trinken Sie im Vornherein reichlich Flüssigkeit (Wasser oder ungesüssten Tee)
  • Bitte treffen Sie frühzeitig in der Praxis ein, damit Sie in Ruhe unser Klientenformular ausfüllen können.
  • Falls Sie Ihre Zunge jeweils mit der Zahnbürste reinigen, bitte ich Sie dies die Tage vor Ihrem Termin zu vermeiden, da dies die Zungendiagnose beeinträchtigt.



Präparate von der Apotheke


Falls Sie Ihr Rezept / unverbindliche Empfehlungen an Ihre Krankenkasse weiterleiten möchten, legen Sie bitte die Rechnung oder Quittung der Apotheke bei. Bitte sind Sie sich bewusst, dass nicht alle Präparate von den Leistungserbringern rückvergütet werden.



Ausgehen der Präparate


Falls Ihnen Präparate vor unserem nächsten Termin ausgehen, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch, um über ein kurzes Gespräch zu entscheiden, ob diese allenfalls nochmals nachbestellt werden sollten. Sind es nur wenige Tage vor Ihrem Termin, können wir dies direkt bei Ihrem Besuch besprechen.



Einnahme von naturheilkundlichen Mitteln:


Wenn nichts spezifisches vermerkt ist, spielt es keine Rolle um welche Tageszeit und ob vor, während oder nach dem Essen die Einnahme erfolgen soll.


➢ Tinkturen, Tee, Homöopathie, orthomolekulare Mittel etc.:


  • Bitte beachten Sie, dass Sie eine ½ vor und nach der Einnahme der Mittel keinen Kaffee, Schwarz- oder Grüntee trinken.
  • Bitte nehmen Sie Tinkturen nie unverdünnt ein. Am besten die genannte Dosis in einem Glas Wasser verdünnen und einnehmen.
  • Gewisse Vitamine sollten unbedingt morgens / mittags (af dem Rezept vermerkt) eingenommen werden, da allenfalls Schlafstörungen entstehen können.



➢ Homöopathie (Globuli):


Bitte beachten Sie bei der Einnahme von homöopathischen Mitteln, dass diese durch verschiedene Stoffe, die im Alltag verwendet werden, in Ihrer Wirkung teilweise oder gänzlich beeinflusst werden.


Folgende Stoffe sollten Sie während einer homöopathischen Behandlung nicht verwenden / einnehmen:


  • Pfefferminz / Menthol / Kampfer in allen Variationen wie Crème, Salben, Tee, Zahnpasta, Kaugummi etc.
  • Reduzieren Sie Ihren Kaffeekonsum auf 1-2 Tassen / Tag.
  • Als Ersatz: Getreidekaffee oder ungesüssten Kräutertee (kein Pfefferminztee)
  • Homöopathische Mittel und auch Schüssler Salze sollten weder mit den Händen noch mit Metall wie Metallbesteck in Kontakt kommen. Am besten eignen sich Plastiklöffel für die Einnahme.
  • Bitte trinken und essen Sie eine ½ Stunde vor und nach der Mitteleinnahme nichts.



Erstverschlimmerung / Nebenwirkungen:


Es kann vorkommen, dass Sie zu Beginn der Behandlung leichte temporäre Verstärkungen von körperlichen und emotionalen Symptomen haben. Sollten sich diese nach 4-6 Tagen nicht verbessern, kontaktieren Sie mich um die Therapie / Dosierung individuell anzupassen.



Fragen:


Haben Sie Fragen zu Ihren Präparaten, Nebenwirkungen, Unklarheiten bezüglich Ihrer Therapie / Ernährungsumstellung oder war Ihnen etwas während der Konsultation unklar, kontaktieren Sie mich am besten telefonisch.



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden